Zu Content springen

Reibungen treiben auch die Unternehmenskosten für das Handling der resultierenden, nicht werthaltigen Kontakte.

Pfeil

Der Wettbewerb um Kunden ist so intensiv wie nie! Schon die kleinste Unannehmlichkeit im Kundenerleben kann den Unterschied zwischen einer erfolgreichen Conversion und einem verlorenen Kunden ausmachen.

Das Ziel ist klar: Reibungslose Erlebnisse senken Kosten, steigern Umsatz und schaffen treue Fans. Denn die Produkte & Services funktionieren so, dass Kunden euch nie aus den falschen Gründen kontaktieren müssen.

Der Wettbewerb um Kunden ist so intensiv wie nie! Schon die kleinste Unannehmlichkeit im Kundenerleben kann den Unterschied zwischen einer erfolgreichen Conversion und einem verlorenen Kunden ausmachen.

pfeil re

Reibungen treiben auch die Unternehmenskosten für das Handling der resultierenden, nicht werthaltigen Kontakte.

pfeil li

Das Ziel ist klar: Reibungslose Erlebnisse senken Kosten, steigern Umsatz und schaffen treue Fans. Denn die Produkte & Services funktionieren so, dass Kunden euch nie aus den falschen Gründen kontaktieren müssen.

pfeil re

become frictionless

Unser effizienter Ansatz für reibungslose Kundenerlebnisse

In drei Etappen entsteht on the job ein skallierbarer und effizienter Prozess, der durch reibungslose & digitale Kundenerlebnisse nachweislich Kontakte senkt, Kundenbindung erhöht und Kundenwerte steigert.

01

Transparenz erhalten

Im ersten Schritt brauchst du ein valides Fundament für die Auswahl von Maßnahmen. Egal wie groß oder klein du bist. Unser Fundament besteht immer aus 

  • kundenzentrierte Anliegen-Struktur
  • Baseline-Quantifizierung der Kernanliegen
  • Transparenz über die Größe der Optimierungspotenziale (i.S.v. eliminieren, digitalisieren, vereinfachen, intensivieren)

02

Loslegen & Maßnahmen umsetzen

Nun gilt es, den Ursachen von priorisierten Anliegen auf den Grund zu gehen und Lösungen erfolgreich umzusetzen. Ownership, Shared Goals & Kollaboration spielen jetzt eine wichtige Rolle.

  • vertiefte Ursachenanalyse für priorisierte Kernanliegen
  • Lösungspartnerschaften mit Business Ownern mit Shared Goals
  • objektive Priorisierung von CX-Maßnahmen
  • Überprüfung der Wirksamkeit von CX-Maßnahmen anhand von Kontaktquoten

03

Ausbauen & Verstetigen

Nachdem die Wirksamkeit des Ansatzes objektiv gemessen wurde, gilt es nun, den Ansatz zu verstetigen und Governance aufzubauen.

  • kontinuierliche Bewertung neuer CX-Insights
  • Priorisierung & Steuerung weiterer CX-Maßnahmen durch CX-Governance
  • regelmäßige Auswertungen und CX-Berichte

Zur optimalen Unterstützung unseres become frictionless Ansatzes haben wir unsere Erfahrungen über die Jahre in die Entwicklung unserer SaaS-Lösung WOCAS® einfließen lassen. Unsere Software unterstützt heute als Workflow-, Kommunikations- und Analysetool perfekt den gesamten Prozess.

Für die Umsetzung unseres become frictionless Ansatzes bieten wir verschiedene Wege:

Unsere 3 Wege, den Ansatz zu nutzen. Als Do-it-yourself oder We-do-it-together oder We-do-it-for-you
Do it yourself
We do it together
We do it for you

Gerne beraten wir dich und besprechen gemeinsam, welche Variante für eure Situation am besten geeignet ist. Sprich uns einfach an!

Einblick in vergangene Projekte...

Tauche ein in die Möglichkeiten, die WOCAS dir bietet:

R+V-Logo.svg
Verbesserung von Kundenerlebnissen im Umfeld komplexer Kautionsversicherungs-Produkte bei R+V

Als größter Kautionsversicherer Deutschlands bedient die R+V Versicherung überaus erfolgreich Firmen- und Privatkunden. Das Unternehmen versteht sich als Serviceversicherer und verfolgt seit 2016 die Devise „Wachstum durch Wandel“. Gerade im Bereich komplexer Produkte, wie u.a. der Kautionsversicherung, ergeben sich zahlreiche Fragen rund um Prozesse und Produkte.

Es wurden fast 10.000 telefonische Kundenkontakte zum Bereich Banken-Kredit analysiert, die im R+V Service Center angenommen wurden. Diese, sowie über 200 Meldungen der Service-Center-Mitarbeiter zu wiederkehrenden Kundenproblemen, sollten Grundlage sein

  • konkrete Handlungsfelder zur Eliminierung von kundenunfreundlichen Kontaktanlässen zu identifizieren und zu bewerten
  • sowie Automationspotenziale für den R+V Self Service aufzuzeigen.

Die umfangreiche Stichprobe analysierter Kundenkontakte schaffte erstmals quantifizierte, detaillierte Einsichten in die Erlebnisse der Kunden im Kontakt mit der R+V. Essentielle Fragen wurden beleuchtet: Verstehen unsere Kunden unsere Produkte? Welche Services und Leistungen wünschen sie sich? Welche Abläufe werden als umständlich erachtet? Auch die Service-Mitarbeiter erhielten eine Stimme – denn neben fachlichen Themen wurden auch operative Schwachstellen in den Arbeitsabläufen betrachtet.

Die mit WOCAS® gewonnenen Erkenntnisse unterstützen den Bereich Banken-Kredit in ihrem Vorhaben, sich noch stärker hin zum Kundenversteher zu wandeln, Kautionsversicherungsprodukte kundenzentrierter zu entwickeln, Abläufe zu vereinfachen und mit erstklassigem Service zu begeistern.

logo-eprimo
Customer Journey Mapping mit eprimo

eprimo ist ein deutscher Strom- und Gasanbieter. Das Unternehmen richtet sich gezielt an Preis-Leistungs-bewusste Kunden und stellt neben schlanken Prozessen vor allem eine exzellente Servicequalität in den Vordergrund.

Die Zusammenarbeit von WOCAS und eprimo startete mit einer mehrwöchigen Kontaktanalyse. Zuverlässig konnten durch die Auswertung von Servicekontakten klare und priorisierte Handlungsfelder zur Verbesserung von Kundenerlebnissen aufgezeigt werden.

Zur Unterstützung einer strategischen Ausrichtung am Kunden wurde einige Monate später eine WOCAS®-basierte Customer Journey-Analyse durchgeführt. Mitarbeiter aller eprimo-Bereiche, die direkten Einfluss auf das Kundenerleben haben, kamen dabei mit Experten von WOCAS an einen Tisch, um sich gemeinsam in die Perspektive der Kunden zu versetzen. Durch die Visualisierung aller Kundenprozesse im Lebenszyklus entstand nach und nach eine umfangreiche und eprimo-spezifische „Customer Process Map“.

Hierauf konnten auch die aus der Kontaktanalyse gewonnenen Handlungsfelder den verschiedenen Phasen und Interaktionen im Kundenlebenszyklus zugeordnet werden. Zum ersten Mal bot sich so für eprimo eine Gesamtsicht auf die End-to-End- Experience Ihrer Kunden, sowie auf Pain-Points und Opportunities.

Das Customer Journey Mapping bot die ideale Grundlage zur Entwicklung des Unternehmens hin zu noch mehr Kundenorientierung und einem attraktiven Angebot für digitales Kundenmanagement. WOCAS leistete dabei Starthilfe und gleiste durch die Vermittlung von CX-Wissen und Methodik das operative Setup auf.

Das Beispiel eprimo zeigt, wie viel sich durch konsequente Kundenorientierung und der Nutzung von WOCAS® als ganzheitliche Lösung erreichen lässt. Nicht zuletzt zeigen diverse Auszeichnungen, die eprimo für guten Service und Kundenzufriedenheit aufweisen kann, dass das Unternehmen den richtigen Weg eingeschlagen hat.

1 Gothaer
Kontaktanalyse bei der Gothaer Versicherung

Die Gothaer gehört mit ihrem umfassenden Angebot für Privat- und Geschäftskunden zu den großen Versicherungskonzernen in Deutschland. Im Konzern wird sehr viel Wert darauf gelegt, im Sinne des Kunden zu handeln und alle Versicherungsangelegenheiten für den Kunden so werthaltig und einfach wie möglich zu gestalten.

Im Kundenservice der Gothaer besteht bereits ein tiefes Verständnis für Struktur und Ursachen der schriftlichen Kundenkontakte. Jedoch fehlte bisher der gleiche Überblick über die telefonischen Kontakte. So wurde das WOCAS-Projekt maßgeblich von dem Bedürfnis nach Transparenz über die Anliegen der Anrufer bei der Gothaer Kundenhotline bestimmt.

Ziel des Projekts war, mithilfe von WOCAS®

  • die Anliegen und Treiber der telefonischen Kundenanfragen zu analysieren
  • Potenziale zur Beseitigung der Kontaktursachen, die weder für den Kunden noch für die Gothaer werthaltig sind, zu identifizieren und
  • konkrete Ansätze zur Überführung von telefonischen Kontakte in Self-Service-Angebote aufzuzeigen.

Während der siebenwöchigen Kontaktanalyse wurden mit WOCAS® in zwei Versicherungssparten über 10.000 Kontakte erfasst und evaluiert. Dieser Stichprobenumfang und die vertiefte Ableitung von Handlungsfeldern ermöglichten eine einmalige Kombination von quantitativer und qualitativer Customer-Insight-Analyse.

Durch die Analyse konnte ein sehr tiefes Verständnis über Möglichkeiten und Limitierungen der Aktivierung von Kunden zur Self-Service-Nutzung gewonnen werden. Darüber hinaus zeigte die Zuordnung der Kontaktgründe zu den verschiedenen Lebensphasen der Versicherungskunden detailliert Handlungsbedarfe für wesentliche Interaktionen der Gothaer mit ihren Kunden auf.

Die Erkenntnisse und Optimierungspotenziale aus der Kontaktanalyse wurden nach Projektende zur Umsetzung in die Organisation gegeben. Insgesamt leistete das Projekt für die Gothaer einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Transformation in Richtung stärkere Kundenorientierung und Ausbau der Cross- und Upselling-Chancen.

Vodafone_Logo
WOCAS bei Vodafone Deutschland

Vodafone ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und setzt international in verschiedenen Märkten auf WOCAS®.

So arbeitete Vodafone Deutschland mit WOCAS®: Etwa 60 Kundenbetreuer erfassten in jedem Kontakt ihre Beobachtungen und sammelten so wertvolle Informationen für das Unternehmen. Gemeinsam mit den WOCAS-Analysten wurden die erfassten Insights kontinuierlich analysiert und Optimierungspotenziale abgeleitet. Aus dieser Zusammenarbeit wurden über 500 konkrete Handlungsfelder identifiziert und zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung des Kundenservices umgesetzt. Vermeidbare Kundenprobleme und unnötige Kontakte wurden reduziert und die Prozessqualität stieg. So wurden mit WOCAS® deutlich Kosten gesenkt und auch die Zufriedenheit der Vodafone-Kunden stieg spürbar an.

20 RV_Logo
Umfassende Kontaktanalysen verschiedener Bereiche des R+V Service Centers

Die R+V Versicherung ist mit mehr als acht Millionen Kunden einer der größten Versicherer Deutschlands. Das Unternehmen versteht sich als Serviceversicherer und verfolgt seit 2016 die Devise „Wachstum durch Wandel“. Die Themen Digitalisierung und Kundenbegeisterung stehen dabei ganz oben auf der Liste.

Im Kundenservice der R+V, dem R+V Service Center, wird diese Devise täglich umgesetzt. Hier wurde bereits zum dritten Mal eine Kontaktanalyse durchgeführt. Da sich Kundenbedürfnisse je nach Versicherungssparte unterscheiden, wurden drei aufeinanderfolgende Projekte in unterschiedlichen Bereichen durchgeführt. So ergab sich die ideale Möglichkeit, zielgerichtet Optimierungspotenziale für die einzelnen Bereiche aufzudecken und diese miteinander zu vergleichen.

Insbesondere die gefundenen Potenziale zur Digitalisierung haben den Nerv der R+V getroffen: Bereits gebildete Arbeitsgruppen konnten die Erkenntnisse aus dem Projekt nutzen, um Online-Services gezielt zu überarbeiten.

Die jeweils 8.000-13.000 dokumentierten Kundenkontakte und bis zu 200 Meldungen zu wiederkehrenden Kundenproblemen schafften eine Sicht durch die Brille des Kunden. Zusätzlich erhielten auch die Service-Mitarbeiter eine Stimme – denn neben fachlichen Themen wurden auch operative Schwachstellen in den Arbeitsabläufen betrachtet.

Die mit WOCAS® gewonnenen Erkenntnisse unterstützen die R+V bei ihrem Vorhaben, Produkte kundenzentrierter zu entwickeln, komplizierte Prozesse zu vereinfachen und mit erstklassigem Service zu begeistern.

Klingt gut?

Das war erst der Anfang! Unsere App und unser Team können noch viel mehr!
Wir sorgen dafür, dass es haargenau für dich passt. Wir freuen uns darauf, von deinen Herausforderungen zu hören und gemeinsam herauszufinden, wie WOCAS euch helfen kann!