Technologiepark 21, 33100 Paderborn
+49 5251 1847 001

Referenzen

Sehen Sie, was andere mit WOCAS® erreicht haben!

vodafone

„WOCAS® führt uns immer wieder die Kundenperspektive vor Augen. Mit den klaren Insights können wir die Prioritäten richtig setzen und unsere Kräfte auf die richtigen Maßnahmen konzentrieren.“

Gabriela Straser
Director Account und Risk Management, Vodafone GmbH
vodafone

„Der WOCAS® Managed Service liefert uns Woche für Woche neue Insights, die wir in dieser Klarheit aus keiner anderen Quelle bekommen. Inzwischen nutzen das die Fachbereiche aktiv, um gezielte Informationen zu aktuellen Themen zu gewinnen.“

André Reichert
Projekt & Prozess Management, Vodafone GmbH
Gothaer_Foto

„Wir haben eine sehr kooperative und professionelle Zusammenarbeit mit WOCAS erfahren, denn die Mitarbeiter/innen verfügen über eine hohe Methoden-Kompetenz im Verständnis für Kundenanliegen und Customer Experience-Ansätze. Die schnelle Einarbeitung in die Versicherungsmaterie und die Gothaer-spezifische Aufstellung hat zu einer sehr positiven Wahrnehmung geführt. Die konstruktive Unterstützung und verstärkte Präsenz bei der Gremienarbeit war ausgezeichnet. Neben der Einbindung und partizipativen Gewinnung unserer Mitarbeiter für Idee und Zielsetzung des Projektes, war auch die planmäßige, zügige Umsetzung und die fortlaufende Statuskommunikation ein Garant für den Erfolg. Daher Danke an das WOCAS-Team bei uns vor Ort für Ihre professionelle Projektdurchführung und dafür, dass Sie sich nicht gescheut haben „die Finger auf die Wunde zu legen“ und unsere zum Teil selbstverursachten Kontakttreiber zu spiegeln. Für uns war es eine durchweg gelungene und erfolgversprechende Zusammenarbeit!“

Andrea Karst
Geschäftsführerin, GKC Gothaer Kunden Service-Center GmbH
kirsten wittemann

„Wir sind überzeugt von der WOCAS®-Methodik und den konkreten Ergebnissen, die die Kontaktanalysen immer wieder liefern. Innerhalb kürzester Zeit können wir Vermutungen und Bauchgefühle mit Zahlen belegen, um endlich an den Stellen zu arbeiten, die dem Kunden und somit auch uns am meisten wehtun.“

Kirsten Wittemann
Projektleiterin für Strategische Projekte/Geschäftsentwicklung, R+V Service Center
r+v

„Das Projektteam hat eine hervorragende Arbeit geleistet. Wir haben jetzt auf einer sehr guten Datengrundlage ein tiefes Verständnis unserer Problemfelder gewonnen und können direkt in die Umsetzung starten.“

Alexander Niemeyer
Bereichsleiter Banken-Kredit, R+V
Customer Journey Mapping mit der eprimo GmbH

Der „Energiediscounter“ eprimo ist ein 2005 gegründeter deutscher Strom- und Gasanbieter. Das Unternehmen richtet sich gezielt an Preis-Leistungs-bewusste Kunden und stellt neben schlanken Prozessen vor allem eine exzellente Servicequalität in den Vordergrund. Das Markenversprechen „Mehr Kunde. Weniger Kosten“ gibt dabei deutlich die Richtung vor.

Die Zusammenarbeit von WOCAS und eprimo startete im Herbst 2016 mit einer mehrwöchigen Kontaktanalyse. Zuverlässig konnten durch die Auswertung von Servicekontakten klare und priorisierte Handlungsfelder zur Verbesserung von Kundenerlebnissen aufgezeigt werden.

Zur Unterstützung einer strategischen Ausrichtung am Kunden wurde einige Monate später eine WOCAS®-basierte Customer Journey-Analyse durchgeführt. Mitarbeiter aller eprimo-Bereiche, die direkten Einfluss auf das Kundenerleben haben, kamen dabei mit Experten von WOCAS an einen Tisch, um sich gemeinsam in die Perspektive der Kunden zu versetzen. Durch die Visualisierung aller Kundenprozesse im Lebenszyklus entstand nach und nach eine umfangreiche und eprimo-spezifische „Customer Process Map“.

Hierauf konnten auch die aus der Kontaktanalyse gewonnenen Handlungsfelder den verschiedenen Phasen und Interaktionen im Kundenlebenszyklus zugeordnet werden. Zum ersten Mal bot sich so für eprimo eine Gesamtsicht auf die End-to-End- Experience ihrer Kunden, sowie auf Pain-Points und Opportunities.

Das Customer Journey Mapping bot die ideale Grundlage zur Entwicklung des Unternehmens hin zu noch mehr Kundenorientierung und einem attraktiven Angebot für digitales Kundenmanagement. WOCAS leistete dabei Starthilfe und gleiste durch die Vermittlung von CX-Wissen und Methodik das operative Setup auf.

Das Beispiel eprimo zeigt, wie viel sich durch konsequente Kundenorientierung und der Nutzung von WOCAS® als ganzheitliche Lösung erreichen lässt. Nicht zuletzt die diversen Auszeichnungen, die eprimo in der jüngeren Vergangenheit für guten Service und Kundenzufriedenheit aufweisen kann, zeigen, dass das Unternehmen den richtigen Weg eingeschlagen hat.

eprimo
r+v
Wie unterstützt WOCAS® die Verbesserung von Kundenerlebnissen im Umfeld komplexer Kautionsversicherungs-Produkte?

Als größter Kautionsversicherer Deutschlands bedient die R+V Versicherung überaus erfolgreich Firmen- und Privatkunden. Das Unternehmen versteht sich als Serviceversicherer und verfolgt seit 2016 die Devise „Wachstum durch Wandel“. Gerade im Bereich komplexer Produkte, wie u.a. der Kautionsversicherung, ergeben sich zahlreiche Fragen rund um Prozesse und Produkte.

Im Herbst 2017 analysierte ein WOCAS-Projektteam beinahe 10.000 telefonische Kundenkontakte zum Bereich Banken-Kredit, die im R+V Service Center angenommen wurden. Diese, sowie über 200 Meldungen der Service-Center-Mitarbeiter zu wiederkehrenden Kundenproblemen, sollten Grundlage sein, um…

  • konkrete Handlungsfelder zur Eliminierung von kundenunfreundlichen Kontaktanlässen zu identifizieren und zu bewerten, sowie
  • Automationspotenziale für den R+V Self Service aufzuzeigen

Die umfangreiche Stichprobe analysierter Kundenkontakte schaffte erstmals quantifizierte, detaillierte Einsichten in die Erlebnisse der Kunden im Kontakt mit der R+V. Essenzielle Fragen wurden beleuchtet: Verstehen unsere Kunden unsere Produkte? Welche Services und Leistungen wünschen sie sich? Welche Abläufe werden als umständlich erachtet? Auch die Service-Mitarbeiter erhielten eine Stimme – denn neben fachlichen Themen wurden auch operative Schwachstellen in den Arbeitsabläufen betrachtet.

Die gewonnenen Erkenntnisse unterstützen den Bereich Banken-Kredit in ihrem Vorhaben, sich noch stärker hin zum Kundenversteher zu wandeln, Kautionsversicherungsprodukte kundenzentrierter zu entwickeln, Abläufe zu vereinfachen und mit erstklassigem Service zu begeistern.

Kontaktanalyse bei der Gothaer Versicherung

Die Gothaer gehört mit ihrem umfassenden Angebot für Privat- und Geschäftskunden zu den großen Versicherungskonzernen in Deutschland. Im Konzern wird sehr viel Wert darauf gelegt, im Sinne des Kunden zu handeln und alle Versicherungsangelegenheiten für den Kunden so angenehm wie möglich zu gestalten.

Im Kundenservice der Gothaer besteht bereits ein tiefes Verständnis der Struktur und Ursachen der schriftlichen Kundenkontakte. Jedoch fehlte bisher der gleiche Überblick über die telefonischen Kontakte. So wurde das WOCAS®-Projekt maßgeblich von dem Bedürfnis nach Transparenz über die Anliegen der Anrufer bei der Gothaer Kundenhotline bestimmt.

Ziel des Projektes war, mithilfe von WOCAS®

  • die Anliegen und Treiber der telefonischen Kundenanfragen zu analysieren
  • Potenziale zur Beseitigung der Kontaktursachen, die weder für den Kunden noch für die Gothaer werthaltig sind, zu identifizieren und
  • konkrete Ansätze zur Verlagerung von telefonischen Kontakte in den Self-Service aufzuzeigen.

Während der siebenwöchigen Kontaktanalyse wurden mit WOCAS® in zwei Versicherungs-Sparten über 10.000 Kontakte erfasst und evaluiert. Dieser Stichprobenumfang und die vertieften Analysen von Handlungsfeldern ermöglichten eine einmalige Kombination von quantitativer und qualitativer Customer-Insight-Analyse.

Durch die Analyse konnte ein sehr tiefes Verständnis über Möglichkeiten und Limitierungen der Aktivierung von Kunden zur Self-Service-Nutzung gewonnen werden. Darüber hinaus zeigte die Zuordnung der Kontaktgründe zu den verschiedenen Lebensphasen der Versicherungskunden detailliert Handlungsbedarfe für wesentliche Interaktionen der Gothaer mit ihren Kunden auf.

Die Erkenntnisse und Optimierungspotenziale aus der Kontaktanalyse wurden nach Projektende zur Umsetzung in die Organisation gegeben. Insgesamt leistete das Projekt für die Gothaer einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Transformation zu einer stärken Kundenorientierung.

gothaer versicherungen
vodafone
WOCAS® bei Vodafone Deutschland

Vodafone ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und setzt international in verschiedenen Märkten auf WOCAS. In Deutschland wird WOCAS® schon seit 2013 zur Analyse von Kundenkontakten genutzt.

So arbeitet Vodafone mit WOCAS®: Etwa 60 Kundenbetreuer erfassen in jedem Kontakt ihre Beobachtungen und sammeln so wertvolle Informationen für das Unternehmen. Gemeinsam mit den WOCAS-Analysten werden die erfassten Insights kontinuierlich analysiert und Optimierungspotenziale abgeleitet. Aus dieser Zusammenarbeit wurden bisher mehr als 500 konkrete Handlungsfelder identifiziert und zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung des Kundenservices umgesetzt. Vermeidbare Kundenprobleme und unnötige Kontakte werden reduziert und die Prozessqualität steigt. So werden Kosten deutlich gesenkt und auch die Zufriedenheit der Vodafone-Kunden steigt spürbar an.

Umfassende Kontaktanalysen verschiedener Bereiche des R+V Service Center

Die R+V Versicherung ist mit mehr als acht Millionen Kunden einer der größten Versicherer Deutschlands. Das Unternehmen versteht sich als Serviceversicherer und verfolgt seit 2016 die Devise „Wachstum durch Wandel“. Die Themen Digitalisierung und Kundenbegeisterung stehen dabei ganz oben auf der Liste.

Im Kundenservice der R+V, dem R+V Service Center, wird diese Devise täglich umgesetzt. Hier wurde bereits zum dritten Mal eine Kontaktanalyse durchgeführt. Da sich Kundenbedürfnisse je nach Versicherungssparte unterscheiden, wurden drei aufeinanderfolgende Projekte in unterschiedlichen Bereichen durchgeführt. So ergab sich die ideale Möglichkeit, zielgerichtet Optimierungspotenziale für die einzelnen Bereiche aufzudecken und diese miteinander zu vergleichen.

Im aktuellsten Projekt im Herbst 2017 haben insbesondere die gefundenen Potenziale zur Digitalisierung den Nerv der R+V getroffen: Bereits gebildete Arbeitsgruppen können die Erkenntnisse aus dem Projekt nutzen, um Online-Services gezielt zu überarbeiten.

Die jeweils 8.000-13.000 dokumentierten Kundenkontakte und bis zu 200 Meldungen zu wiederkehrenden Kundenproblemen schafften eine Sicht durch die Brille des Kunden. Zusätzlich erhielten auch die Service-Mitarbeiter eine Stimme – denn neben fachlichen Themen wurden auch operative Schwachstellen in den Arbeitsabläufen betrachtet.

Die gewonnenen Erkenntnisse unterstützen das Unternehmen die R+V bei ihrem Vorhaben, Produkte kundenzentrierter zu entwickeln, komplizierte Prozesse zu vereinfachen und mit erstklassigem Service zu begeistern.

R+V Service Center

Klingt überzeugend?

Dann freuen wir uns auf Sie! Lassen Sie uns ganz unverbindlich ins Gespräch kommen und in aller Ruhe gemeinsam herausfinden, wie Sie WOCAS® am besten in Ihrem Unternehmen einsetzen können.